Suchen
Region (fr)
Produkte
Unternehmen
Im Fokus
Ansprechpartner
de  en  pl  fr  hr  nl  hu  it sv  sl  cn  es

Anschlusstrichter

AT110

Anschlusstrichter mit integriertem Trittschutzeinsatz zum Einbetonieren in die Bodenplatte für die optimale Abdichtung zum KG-Rohr. Zum Ausgleich eines Versatzes (nach dem Betonieren) zwischen Fallrohr und Bodenablauf in jede Richtung.

Hausausführung ETGAR Bauherrenpaket

für Gebäude ohne Keller

HAB ETGAR BHP

Zur Verteilung von Strom-, und Kommunikationsleitungen aus dem Gebäude in das Grundstück.

KG-FIX

der neue Hauff-Mauerkragen

KGF

Wassersperrflansch zum druckwasserdichten Einbinden von Abwasserrohren in Bodenplatten.

Mehrsparten-Bauherrenpaket

für Gebäude ohne Keller

MSH Basic FUBO BHPxm

Zum gemeinsamen Einführen und Abdichten aller Versorgungsleitungen (Strom, Wasser, Telekommunikation, Gas).

Erdungsmauerkragen

für Rund- und Flachleiter

HMK

Wassersperrflansch zum druckdichten Einbinden von Erdungsleitern in Bodenplatten oder Betonwände.

Folien-Manschette

für Durchführungen durch die Bodenplatte

HFM 1x...

Hauff-Folien-Manschette zur sicheren Anbindung von Durchführungen durch die Bodenplatte an eine Dampfsperrfolie, Radonfolie oder sonstige bahnenförmige Abdichtung auf der Bodenplatte.

BD-Fix mit Folienflansch

Bodenplattendurchführung

BDFF

Für den Anschluss von KG-/HT-Rohren. Gas- und wasserdichte Verbindung mit der Bodenplatte dank integriertem Wassersperrflansch. Mit Folienflansch zur Anbindung an eine Bitumendickbeschichtung bzw. Schweißbahn oder Dampfsperre.

Mehr erfahren

Abwasserdurchführungen

Jedes Haus benötigt neben der klassischen Versorgung mit Strom, Gas, Wasser und Telekommunikation einen Abwasseranschluss. Damit Ihr Gebäude von Anfang an dicht ist, bietet Hauff-Technik verschiedene, innovative Lösungen für eine fachgerechte und gleichzeitig kostengünstige Abdichtung der Abwasserleitung in Kellerwand oder Bodenplatte.

Abwasserdurchführungen

Abwasserdurchführungen erstellen – mit Lösungen von Hauff-Technik 

Die absolute Mehrheit aller Gebäude benötigt eine Abwasserdurchführung. Dabei handelt es sich um eine Schnittstelle zwischen dem Haus sowie dem Außenbereich. Durch eine Abwasserdurchführung werden die Abwasserrohre ins Haus geführt. Dabei wird für die zahlreichen verschiedenen Fundamentarten und Einsatzsituationen jeweils eine passende Lösung benötigt. Abwasserdurchführungen können sowohl bei Neubauten als auch bei Bestandsgebäude gelegt werden. Mit den Lösungen von Hauff-Technik lassen sich Abwasserdurchführungen in allen Szenarien professionell und kostengünstig realisieren.

Abwasserdurchführungen für Gebäude mit Keller 

In unterkellerten Gebäuden wird der Anschluss zu den Versorgungsleitungen oftmals durch eine Wanddurchführung realisiert. Dementsprechend werden die Versorgungsleistungen, wie auch die Abwasserrohre, horizontal durch das Mauerwerk geführt. 

Bei Hauff-Technik finden Sie die passenden Abwasserdurchführungen für solcherlei Situationen. Dazu gehören Universal-Wanddurchführungen für Doppel- und Elementwände ohne Stoßkante. Sie verfügen über einen Manschettendeckel mit Anspachtelflansch sowie drei 3-Stegdichtungen. Damit passen diese Wanddurchführungen zu Wandaufbauten ab einer Stärke von 240 mm. Die Universal-Wanddurchführungen sind einbaufertig, blind verschlossen und für den schalungsbündigen Einbau geeignet. Es gibt diese in KG und KG 2000 Qualität sowie in den Größen DN 100 und DN 150.

Die Universal-Wanddurchführungen von Hauff-Technik sind durchflussoptimiert. Dies verhindert eine Änderung der Flussrichtung sowie einen Rückstau. Die Durchflussoptimierung beugt zudem auch Ablagerungen vor. Das reduziert den Wartungsaufwand erheblich. 

Die Abwasserdurchführungen von Hauff-Technik sind nach der Installation und dem Einbetonieren vollständig gas- und wasserdicht. Somit dringt weder Feuchtigkeit noch Radon durch die Wanddurchführung in das Gebäude ein.

Lösungen für die Abwasserdurchführung durch eine Bodenplatte 

Abwasserdurchführungen durch die Bodenplatte eines Gebäudes sind gängige Praxis. Meist kommen solcherlei Durchführungen bei Gebäuden ohne Keller zum Einsatz. Hauff-Technik bietet eine Reihe von Lösungen für den Einsatz in Bodenplatten. 

Die Serie BD-Fix ist mit und ohne Folienflansch verfügbar. Ein Vorteil dieser Serie ist die einfache Anbindung. Zudem besteht die Möglichkeit, die Abdichtung des Abflussrohrs mithilfe eines Folienflanschs vorzunehmen. Ebenfalls erfolgt bei den BD-Fix-Bodenplattendurchführungen keine Unterbrechung des Abwasserrohrsystems. Auf diese Weise ist die fertige Verbindung druckdicht. Und das bis hin zu fünf bar. Auch Wassersäulen von mindestens 50 Metern hält die Verbindung stand. 

Es gibt die BD-Fix-Serie in KG-Rohr Nennweiten von DN 110 bis DN 160 und in Varianten für KG und KG 2000. Diese Lösungen sind somit für den Anschluss von KG- und HT-Rohren geeignet. Nach dem Einbetonieren sind die Bodenplattendurchführungen dank des integrierten Wassersperrflansches gas- und wasserdicht. Radon aus dem Erdreich dringt so nicht über die Abwasserdurchführung in das Gebäude ein.

Anschlusstrichter zum Einbetonieren 

Eine weitere Lösung für vertikale Abwasserdurchführungen sind die Anschlusstrichter von Hauff-Technik. Diese lassen sich direkt in den Boden einsetzen und einbetonieren. Die Trichtersysteme von Hauff-Technik verfügen über eine integrierte Libelle. Durch diese wird eine lagemäßige Ausrichtung gewährleistet. Außerdem ist mit dem Klebeflansch eine einfache Einbindung der Dampfsperre möglich. Diese lässt sich per Klebefolie oder Bitumenschweißbahn verbinden. 

Mithilfe dieser Lösung ist dank des Trittschutzeinsatzes ein stolperfreier Einbau möglich. Auch die Anforderungen nach DGUV 38 § 12a werden erfüllt. Darüber hinaus erzeugen die Anschlusstrichter durch die integrierte 3-Stegdichtung eine vollständig gas- und wasserdichte Abwasserdurchführung. Diese Lösung ist für KG-Rohre mit einem Durchmesser von 110 mm konzipiert.

Mauerkragen für Abwasserdurchführungen in Bodenplatten 

Eine weitere Option für die Erstellung von Abwasserdurchführungen in der Rohbauphase ist ein Mauerkragen. Dieser wird direkt auf das Abwasserrohr aufgezogen und dann eingebaut. Mauerkragen agieren als Wassersperrflansch und erzeugen nach dem Einbetonieren gas- und wasserdichte Einführungen in das Gebäude. 

Die Kragen der Serie KG-FIX sind mit zwei Spannbändern ausgestattet. Sie decken so einen Spannbereich von 120 bis 210 mm ab. Das System ist mit allen gängigen, glatten Rohren kompatibel, wenn es darum geht, Abflussrohre abdichten zu müssen. 

Darüber hinaus bietet Hauff-Technik mit dem Mauerkragen KGF eine Alternative für die schnelle, werkzeuglose Montage. Anstelle von Spannringen, die festgezogen werden müssen, besitzt das KGF-System TPE-Profil-Doppeldichtungen. Diese werden angefeuchtet und dann einfach über das Abflussrohr geschoben. Somit ist die Installation in wenigen Sekunden abgeschlossen. Die Kragen der Serie KGF gibt es für Medienrohre mit einem Durchmesser von 110, 125 und 160 mm. 

Auch diese Lösung ist druckdicht bis fünf bar. Sie schützt vollständig vor dem Eindringen von Radon. Mittels einer Folien-Manschette lässt sich zusätzlich eine Dampfsperre oder Radonfolie einbinden. Diese erhalten Sie als Zubehör ebenfalls bei Hauff-Technik.